Goodbye SIBOS

PPI Schweiz
Die Tore der SIBOS 2016 sind geschlossen. Wir verabschieden uns von Genf und blicken zurück auf vier interessante, abwechslungsreiche und vollgepackte Tage.

Was fällt einem als SIBOS Neuling auf?
Die SIBOS ist von der ersten bis zur letzten Stunde top organisiert. Es wird einem sofort klar, dass dies eine Messe auf sehr hohen Niveau ist. Nach dem Security Check am Eingang trifft man auf hochpolierte, teilweise luxuriöse Stände. An Platz wurde nicht gespart, auch nicht zwischen den Ausstellern, was sehr angenehm ist, da kein Gedränge entsteht. Es herrscht eine professionelle Atmosphäre begleitet von der üblichen Geräuschkulisse solcher grossen Messen.

Die Qualität der Kontakte ist hervorragend. Man merkt, dass die Teilnehmer hier sind um mit den richtigen Ansprechpartnern zu reden, Informationen einzuholen und neue Geschäfte anzugehen. SIBOS ist in erster Linie eben Business, not Pleasure.

Noch ist es eine Banken-Messe
Auffallend ist, dass die grossen asiatischen Institute fehlen. Sonst ist wirklich jede Art von Bank vertreten. Der von SWIFT organisierte Event ist nach wie vor ein Bankenevent. Noch. Das FinTech-Geflüster wird lauter.

Das HyperLedger Project, eine Kollaboration verschiedener Partner, setzt auf Blockchain, um einen cross-industry global Standard für distributed ledgers zu schaffen. Ripple schiesst scharf und stellt die GPI (Global Payment Initiative) von SWIFT als “wenig innovativ und überarbeitete Version der alten Infrastruktur” dar. Sie haben bewiesen, dass mit dem auf Blockchain basierendem Ripple-Protokoll eine Überweisung von Kanada nach Deutschland 8 Sekunden dauert, verglichen mit den heute normalen zwei+ Arbeitstagen.

PPI Schweiz
Das im Jahr 2009 von SWIFT gegründete Innotribe glänzt mit Top-Speakers und aktuellen Tech Themen.

Das Drumherum
An der SIBOS wird jede Minute genutzt. Hat man keinen Termin, stehen genügend Spaces zur Verfügung, um den Laptop aufzustellen und das Tagesgeschäft zu erledigen. Dazu kommt eine gute Auswahl an spannenden Themen und Vorträgen in den verschiedenen Open Theaters. Themen wie Instant Payments, Patterns of Disruption, Evolving Regulations, Robotization of the Trading Place, um nur ein paar zu nennen.

Gegen Ende eines SIBOS Tages darf der Apéro nicht fehlen. Ab 16.00 Uhr klingen vereinzelt schon ein paar Gläser beim Anstossen. Eine Stunde später sind es einige mehr. Klar, dass man gerne beim einen oder anderen ausgewählten Apéro dabei ist. Sowie am Montag am Stand der ZKB. Sehr schön gemacht, Feines zum Essen und einen guten Tropfen. Merci !




Dieser Beitrag wurde von Claude Reck gepostet.

#SIBOS #Finance #DigitalBanking #PPIonTour

0 Kommentare:

Kommentar posten